Software-Dokumentation

Vorgänge - Planungswesen - Personalbedarf - Rechner

Abbildung 1 » Vorgänge - Planungswesen - Personalbedarf - Rechner
Abbildung 1 » Vorgänge - Planungswesen - Personalbedarf - Rechner
Abbildung 1 » Vorgänge - Planungswesen - Personalbedarf - Rechner
Abbildung 1 » Vorgänge - Planungswesen - Personalbedarf - Rechner

Der Rechner dient zur Berechnung des VzÄ (Vollzeit-Äquivalent, Vollzeitäquivalent) nach selbst eingegebenen Kinderzahlen. Vollzeitäquivalent wird auch als Betreuungsschlüssel beziehungsweise Personalschlüssel bezeichnet.

In Abbildung 1 sehen Sie die Eingabemaske.

Die hier berechneten Werte werden nirgendwo in der Software gespeichert, der Rechner soll nur als kleines Hilfewerkzeug dienen, schnell einmal das VzÄ für sämtliche Konstellationen berechnen zu können.

Abbildung 2 » Berechnungsbeispiel
Abbildung 2 » Berechnungsbeispiel
Abbildung 2 » Berechnungsbeispiel
Abbildung 2 » Berechnungsbeispiel

Im Beispiel in Abbildung 2 sehen Sie ein Eingabebeispiel. Beachten Sie dass die zweite Spalte der Kinderzahleneingabe für Kinder gedacht ist, die Eingliederungshilfe beziehen (auch Integration genannt). Für diese wird ein größerer Faktor bei der VzÄ-Berechnung verwendet als für die sonstigen Kinder.

Die zwei Spalten mit den Faktorn dienen nur Kontrollzwecken, man kann sozusagen auch einmal von Hand nachprüfen (Anzahl mal Faktor = VzÄ). Die Faktoren selbst sind bundeslandspezifisch direkt in der Software integriert. Falls Sie dahingehend Änderungen wünschen, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.

Je nach Vorgaben des Bundeslandes wird dann unterhalb der Tabellen noch der sogenannte Leitungszuschlag hinzuberechnet und die sich insgesamt dazu ergebenden Personalstunden angezeigt.

Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum