Software-Dokumentation

Vorgang - Personalstunden verwalten

Abbildung 1 » vor der Eingabe der Daten
Abbildung 1 » vor der Eingabe der Daten
Abbildung 1 » vor der Eingabe der Daten
Abbildung 1 » vor der Eingabe der Daten

Zur Verwaltung der monatlichen Arbeitsstunden der Erzieherinnen und Erzieher wählen Sie den Programmbereich Vorgänge → Personalstunden verwalten.

Abhängig von den Programmeinstellungen werden die Personalstunden nach verschiedenen Gesichtspunkten verwaltet.

Im Beispiel können die Personalstunden abhängig vom monatlich ermittelten Vollzeitäquivalent (Full-time equivalent) auf das Personal aufgeteilt werden. Das Programm berechnet bei jeder Monatsabrechnung automatisch das Vollzeitäquivalent anhand Einrichtungsart, Kinderanzahl, Betreuungszeiten und eventuell zu beachtenden Integrationsleistungen.

Im Abschnitt verfügbare Stunden wird nun dieses "für die Aufteilung auf das Personal verfügbare" Vollzeitäquivalent und die daraus resultierenden Personalstunden angezeigt (in der Zeile lt. VzÄ Monatsabrechnung).

Die Zeile Übertrag Vormonat zeigt möglicherweise vorhandene Guthabenstunden beziehungsweise Minusstunden vom Vormonat an.

Abbildung 2 » Auswahlmöglichkeiten zur Darstellung im Programmfenster
Abbildung 2 » Auswahlmöglichkeiten zur Darstellung im Programmfenster
Abbildung 2 » Auswahlmöglichkeiten zur Darstellung im Programmfenster
Abbildung 2 » Auswahlmöglichkeiten zur Darstellung im Programmfenster

Der Abschnitt Auswahl beinhaltet Auswahlmöglichkeiten zur Darstellung im Programmfenster.

So kann hier ausgewählt werden, ob die Ermittlung der Arbeitszeit wochenweise (bsp. 40 Stunden pro Woche), monatsweise (bsp. 176 Stunden im Monat) oder anhand vorhandener Dienstpläne erfolgen soll.

Desweiteren können die anzuzeigenden Spalten ausgewählt werden.

Abbildung 2 zeigt als Beispiel die Auswahl Woche und normal.

Abbildung 3 » alternativ zusätzliche Kontingente für die Stundenberechnung angeben
Abbildung 3 » alternativ zusätzliche Kontingente für die Stundenberechnung angeben
Abbildung 3 » alternativ zusätzliche Kontingente für die Stundenberechnung angeben
Abbildung 3 » alternativ zusätzliche Kontingente für die Stundenberechnung angeben

Der Abschnitt verfügbare Stunden listet die für die "Stundenaufteilung" verfügbaren Stunden des Abrechnungsmonats auf.

Diese berechnen sich aus einem eventuell verfügbaren Übertrag vom Vormonat, dem anhand der Monatsabrechnung berechneten aktuell zur Verfügung stehenden Vollzeitäquivalent, und 4 optionalen Engabemöglichkeiten.

Bei jeder Eingabe eines Wertes aktualisiert sich der Betrag im Feld gesamt verfügbare Stunden.

Abbildung 4 » Abschnitt Personalstunden
Abbildung 4 » Abschnitt Personalstunden
Abbildung 4 » Abschnitt Personalstunden
Abbildung 4 » Abschnitt Personalstunden

Im Abschnitt Personalstunden können Sie für jede/n Erzieher/in die Stundenzahl eingeben.

Je nachdem, ob Sie oben bei der Spaltenauswahl minimal, normal oder erweitert ausgewählt haben, stehen Ihnen jetzt hier bei der Eingabe der Personalstunden noch weitere spezifizierende Eingabespalten zur Verfügung.

Die Abbildung 4 zeigt die Spaltenansicht: minimal, es wurden die tatsächlichen Personalstunden in die Spalte Kinderbetreuung eingegeben.

Die Spalte Sollstunden zeigt zur Orientierung die dem jeweiligen Personal in den Stammdaten zugeordnete Wochenarbeitszeit an.

Bei jeder Eingabe eines Wertes aktualisiert sich der Betrag im Feld Summen und in der Ergebniszeile. Dort werden auch gleich sich eventuell ergebende Reststunden für den Folgemonat berechnet (in der Abbildung 206,12).

Beachten Sie, dass auch hier (so wie überall im Programm) die Werte erst gespeichert werden, wenn Sie ausdrücklich auf speichern klicken.

Abbildung 5 » Rückmeldung vom Speichern
Abbildung 5 » Rückmeldung vom Speichern
Abbildung 5 » Rückmeldung vom Speichern
Abbildung 5 » Rückmeldung vom Speichern

Abbildung 5 zeigt die Rückmeldung bei erfolgreicher Speicherung der Personalstunden.

Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum